Alle Kategorien
Suche

5000 Euro anlegen - das sollten Sie beachten

Wenn Sie 5000 Euro anlegen möchten, stellen Sie sich vorher zwei Fragen: Wie lange kann das Geld angelegt bleiben und welches Risiko möchten Sie eingehen?

In Aktienfonds anlegen erhöht die Rendite.
In Aktienfonds anlegen erhöht die Rendite.

Wer sein Geld anlegt, unabhängig von der Höhe des Betrages, möchte natürlich eine höchstmögliche Verzinsung. Die Rendite einer Kapitalanlage hängt normalerweise von zwei Faktoren ab: Zum einen von der Laufzeit der Anlage, zum anderen von der Risikobereitschaft des Anlegers. Wenn eine dieser Stellschrauben verändert wird, ändert sich auch die mögliche Rendite - wer einen sehr engen Anlagehorizont, aber eine hohe Risikobereitschaft mitbringt, riskiert auch einen sehr hohen Verlust.

5000 Euro sicher investieren

  1. Sollten Sie sich als konservativen Anleger sehen, der nie genau weiß, wann er über sein Erspartes verfügen muss, sind Sie zurzeit mit einem Tagesgeld sehr gut bedient. Banken nutzen überdurchschnittlich hohe Tagesgeldzinsen zur Neukunden-Gewinnung. Vergleiche, wo Sie 5000 Euro anlegen können, finden Sie im Internet.
  2. Ist Ihr Anlagehorizont längerfristig, kann ein Bausparvertrag eine interessante Lösung sein. Als Sparanlage mit einer Einmalzahlung erhalten Sie hier attraktive Zinsen. Bausparkassen bieten Modelle an, die bei Darlehensverzicht die Abschlussgebühr zurückerstatten. Ein Bausparkassenvergleich zeigt Ihnen die besten Angebote.
  3. In Bundeswertpapiere können Sie 5000 Euro auf jeden Fall sicher anlegen. Das Beste daran ist, dass Sie die Papiere ohne Transaktionskosten und Depotgebühren bei der Bundesfinanzagentur erwerben und verwahren können. Das bietet Ihnen Ihre Hausbank nicht.

Geld risikoreicher anlegen bringt mehr Ertrag

  1. Unter der Voraussetzung, dass Ihr Anlagezeitraum für 5000 Euro längerfristig ist, können Aktienfonds eine interessante Rendite erzielen. Erwerben Sie den Fonds bei Ihrer Hausbank, wird normalerweise der volle Ausgabeaufschlag fällig. Wenn Sie 5000 Euro in Aktienfonds anlegen, werden erst einmal nur zwischen 4750 und 4850 Euro angelegt. Dazu kommt eine durchschnittliche Verwaltungsgebühr von 1,5 Prozent (Stand April 2011). Es bedarf also einer kurzfristig boomenden Börse oder einer längeren Laufzeit, um diese Kosten erst einmal zu kompensieren. 
  2. Sie haben Kapital? Dann sagen Sie es nicht jedem! Möchten Sie 50000 Euro anlegen, …

  3. Mit Standardaktien oder Aktienfonds mit Standardwerten machen Sie langfristig immer einen Gewinn.
  4. Mischfonds bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Geld mit weniger Risiko, aber mehr Rendite als in festverzinslichen Wertpapieren, anlegen zu können. In diesen Fonds werden Anleihen mit Aktien kombiniert.
Teilen: