Alle Kategorien
Suche

500-GB-Festplatte von NTFS auf FAT32 formatieren - so geht's

500-GB-Festplatte von NTFS auf FAT32 formatieren - so geht's3:55
Video von Bruno Franke3:55

Um eine Festplatte vom NTFS Format auf das Format FAT32 zu formatieren, benötigen Sie ein spezielles Programm. Dies gilt vor allem für größere Festplatten, wie zum Beispiel eine 500-GB-Festplatte.

Was Sie benötigen:

  • h2format

Bereiten Sie Ihre 500-GB-Festplatte zunächst einmal vor

Das Formatieren von NTFS zu FAT32 ist prinzipiell kein großes Problem unter Windows. Allerdings werden Sie auf Probleme stoßen, sobald Sie einen Datenträger - wie zum Beispiel eine Festplatte von einer Größe über 32GB - formatieren möchten. In dem Fall einer 500-GB-Festplatte oder höher benötigen Sie daher ein spezielles Programm, welches Ihnen beim Formatieren hilft. Das Programm heißt H2Format und ist über die Downloadsektion der Website des Verlages Heise zu erreichen.

  1. Folgen Sie zunächst dem oben genannten Link und scrollen Sie solange auf der Webpage herunter, bis Sie die Datei h2format.zip finden. Laden Sie die Zip-Datei herunter und entpacken Sie sie schon einmal.
  2. Um mit h2format arbeiten zu können, ist es nun notwendig, eine Partition zu erstellen, die noch keinem Datensystem zugewiesen ist. Dazu öffnen Sie erst einmal die Datenträgerverwaltung. Öffnen Sie im Startmenü die Systemsteuerung und öffnen Sie die Verwaltung, diese finden Sie unter Leistung und Wartung. Gehen Sie anschließend auf Computerverwaltung und dort finden Sie auch die Datenträgerverwaltung.
  3. Ihre 500-GB-Festplatte, die noch unpartitioniert ist, werden Sie unter dem schwarzen Balken finden. Sie finden hier aber auch alle weiteren Festplatten und andere Datenträger, die sich auf Ihrem Computer befinden. Sie sehen dort auch, ob der Datenträger im NTFS Format formatiert ist. Klicken Sie auf den entsprechenden Datenträger mit der rechten Maustaste und wählen Sie "einfaches neues Volume" aus. Tragen Sie nun im entsprechenden Assistenten die Größe der Partition ein. Bei einer 500-GB-Festplatte empfiehlt es sich, eine Partition von 64 Clustern anzulegen. Anschließend geben Sie einen Laufwerknamen ein.
  4. Der Assistent wird Sie nun fragen, ob Sie die Festplatte formatieren möchten - lehnen Sie dies auf jeden Fall ab. Dazu wählen Sie die Option "Dieses Volumen nicht formatieren". Anschließend klicken Sie die Schaltfläche "Fertigstellen" an. Bei einer weiteren Abfrage, ob Sie die Festplatte formatieren möchten, klicken Sie auf "Abbrechen".

Von NTFS auf FAT32 formatieren

Nachdem Sie Ihre 500-GB-Festplatte formatiert haben, ohne ein Dateisystem festzulegen, kommt nun das eigentliche Formatieren vom NTFS Format zu FAT 32.

  1. Öffnen Sie zunächst die Eingabehilfe. Dazu gehen Sie auf das Startmenü und wählen Sie "Ausführen". Geben Sie in die Eingabezeile "cmd" ein. Geben Sie anschließend "cd" ein und drücken Sie Enter. Damit wechseln Sie nun in das Verzeichnis von h2format.
  2. Nun müssen Sie einen Befehl eingeben, damit das Programm Ihre 500-GB-Festplatte von NTFS auf FAT32 formatieren kann. Der Befehl hierfür lautet: C:\>h2format[Laufwerkbuchstabe der Festplatte aus der Partitionierung]:
  3. Nun beginnt das Programm, Ihre Festplatte zu formatieren. Am Ende des Vorgangs erhalten Sie eine Erfolgsmeldung.
  4. Nachdem das Programm mit dem Formatieren fertig ist, haben Sie nun anstatt einer NTFS Festplatte eine mit dem Dateisystem FAT32. Um zu überprüfen, ob das Formatieren von NTFS auf FAT32 erfolgreich war, starten Sie den Computer zunächst einmal neu. Gehen Sie anschließend wieder in die Datenträgerverwaltung und schauen Sie nach, ob neben dem Laufwerk anstelle von "Raw" das gewünschte "FAT32" steht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos