0

5 verbotene Lebensmittel bei Bauchfett

Bauchfett können Sie etwas eindämmen, wenn Sie auf Lebensmittel verzichten, die bestimmte, verbotene Fette enthalten. Im Zusammenspiel mit leichten Übungen gegen die Polster am Bauch können Sie Ihre Gesundheit bewahren.
Bild 1/5
Schweinefleisch gehört zu den verbotenen Lebensmitteln

Schweinefleisch gehört zu den verbotenen Lebensmitteln

Schweinefleisch, speziell fettes Schweinefleisch, sollten Sie meiden wie der Teufel das Weihwasser. Die Fette, die im Schweinefleisch enthalten sind, sind hauptsächlich dafür verantwortlich, dass sich Ihre Fettzellen im Bauchbereich füllen.

Bild 2/5
Bier macht Bauchfett

Bier macht Bauchfett

Bier gehört ebenfalls zu den verbotenen Lebensmitteln, die Sie meiden sollten, wenn Sie dazu neigen, Bauchfett anzusetzen. Der hohe Kohlenhydratanteil des Gerstensaftes wird von Ihrem Körper zu Fett umgewandelt.

Bild 3/5
Würste und Aufschnitt sind verbotene Lebensmittel

Würste und Aufschnitt sind verbotene Lebensmittel

Verzichten Sie auf alle Aufschnittsorten, die nicht aus einem Stück gefertigt wurden. Erlaubt sind Bratenaufschnitt, gekochter und roher Schinken und Sülzen. Verbotene Lebensmittel sind Streichwürste wie zum Beispiel Leberwurst oder Aufschnitt wie Jagdwurst, Salami und Mortadella. Je feiner der Brotaufstrich ist, umso mehr Abstand sollten Sie davon nehmen.

Bild 4/5
Fertiggerichte sind Bauchfett-Versorger

Fertiggerichte sind Bauchfett-Versorger

Fertiggerichte müssen von der Industrie mit sehr vielen Zusatzstoffen angereichert werden. Die Lebensmittel müssen sehr preiswert sein, damit Sie als Endverbraucher bereit sind, das Produkt käuflich zu erwerben. Preiswerte Fette sind verbotene Lebensmittel, da diese Fette das Bauchfett wachsen lassen.

Bild 5/5
Bauchfetts Liebling: Croissants sind verbotene Lebensmittel

Bauchfetts Liebling: Croissants sind verbotene Lebensmittel

Croissants und ähnliche Backwerke züchten Bauchfett regelrecht und sind Dünger für Ihre Rettungsringe am Oberbauch. Das leckere, aber quasi ausschließlich aus Kohlehydraten und schlechten Fetten bestehende Backwerk sollten Sie rigoros von Ihrem Speiseplan streichen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.