Im Kino werden immer mehr Filme in 3D ausgestrahlt. Wenn Sie dieses Erlebnis in Bild und Ton auch zu Hause haben möchten, müssen Sie sich ein entsprechendes Equipment zusammenstellen. Auch preiswerte Fernseher können heute schon 3D-Bilder darstellen.

Das Equipment des Heimkinos auf 3D aufrüsten

  • Sie benötigen einen Fernseher, der 3D-Bilder darstellen kann. Achten Sie daher beim Kauf auf 3D-Funktionialität und auch darauf, mit welcher Technik das Gerät arbeitet, sodass Sie die richtige Brille als Zubehör kaufen. Jeder, der einen Film schauen möchte, benötigt eine eigene Brille. Bei einigen Fernsehern liegen zwei bis vier Brillen bei. Brillen sind im Zubehör für alle 3D-Fernseher erhältlich.
  • Neben dem Fernseher ist ein Zuspieler notwendig, der 3D-Blu-Rays lesen kann. Dieser muss per HDMI mit dem Fernseher verbunden werden.
  • Wenn Sie auch hochwertigen Ton empfangen möchten, müssen Sie einen AV-Receiver installieren, der 7.1 Ton ausgehen kann.

Zu Hause einen Film wie im Kino schauen

  1. Legen Sie eine 3D-Blu-Ray in einen kompatiblen Player ein. 
  2. Schalten Sie Ihren Fernseher ein und wählen Sie das Eingangssignal des Blu-Ray Players. Dann starten Sie die Blu-Ray.
  3. Bei den meisten Playern bekommen Sie eine Nachricht, wann Sie die Brille aufsetzen müssen. Wenn Sie ein Gerät besitzen, welches mit Shutterbrillen arbeitet, müssen sie im Vorfeld sicherstellen, dass die Brillen ausreichend aufgeladen sind.

3D auf dem Fernsehgerät erfordert eine Brille. Es gibt zwei verschiedene Arten von Brillen: Die Shutterbrille und die aus dem Kino bekannte polarisierende Brille. Letztere ist preiswerter, nicht so schwer und sie muss nicht aufgeladen werden. Geräte, die mit Polarisation arbeiten, haben jedoch eine um die Hälfte geringere Auflösung, die von Auge jedoch nicht wahrgenommen werden soll.