Alle Kategorien
Suche

3D-Pop-up-Karten basteln - Anleitung

3D-Pop-up-Karten basteln - Anleitung 1:37
Video von Bianca Koring1:37

Sie möchten eine Person zu einem bestimmten Anlass mit einer selbst gebastelten Karte überraschen? Dann nehmen Sie sich doch Zeit und fertigen Sie eine 3D-Pop-up-Karte nach Anleitung an. Bei solchen Karten kommt die beschenkte Person sicherlich nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Was Sie benötigen:

  • 1 DIN-A4-Blatt
  • Schere
  • Kleber
  • Buntstifte
  • Glanzpapier
  • bunte Pappe

Die 3D-Pop-up-Karte nach Anleitung zurechtschneiden

Bevor Sie 3D-Pop-up-Karten kreativ verschönern können, müssen Sie diese zuerst nach Anleitung zurechtschneiden. Nur durch die richtige Schnitttechnik erzielen Sie den 3D-Effekt.

  1. Legen Sie zuerst ein DIN-A4-Blatt quer vor sich hin und schneiden Sie dieses senkrecht in der Mitte durch. Wenn Sie besonders farbenfrohe Karten basteln möchten, können Sie statt einfachem weißem Druckerpapier auch farbiges Tonpapier verwenden.
  2. Knicken Sie die beiden Papierhälften jeweils einmal in der Mitte.
  3. Nehmen Sie nun ein geknicktes Papier in die Hand und schneiden Sie in die geschlossene Seite zwei Geraden ein. Die Geraden sollten einen Abstand von circa einem bis zwei Zentimeter haben.
  4. Öffnen Sie jetzt die eingeschnittene Karte und knicken Sie die Schnitte in die entgegengesetzte Richtung. So wird der Effekt erzielt, dass beim Öffnen der Karte ein Streifen nach vorne steht, auf dem Sie passend zum Anlass selbst angefertigte Motive kleben können. Je länger die Geraden sind, desto weiter nach vorne werden später die aufgeklebten Motive stehen.
  5. Zum Schluss kleben Sie die eingeschnittene Karte, Kante auf Kante, auf die andere Karte. So werden 3D-Pop-up-Karten noch stabiler und die leeren Stellen hinter den Schnitten werden weniger sichtbar.

Motive für Karten basteln

Nachdem Sie die Schnitte für 3D-Pop-up-Karten nach Anleitung bereits angefertigt haben, können Sie nun dem Anlass entsprechende Motive basteln und diese in die Karte kleben.

  • Passend zum Geburtstag können Sie zum Beispiel das Alter des Geburtstagskindes aus buntem Papier ausschneiden und dieses dann auf die zurechtgeschnittenen Streifen kleben. Beim Öffnen der Karte erscheint dann die Zahl im 3D-Effekt. Für einen Geburtstag wären aber auch Motive wie ein Geschenkpaket oder ein Partyhut denkbar.
  • 3D-Pop-up-Karten eigenen sich auch sehr gut, um diese zu Weihnachten zu verschenken. Basteln Sie in diesem Fall, Weihnachtsbäume, Sterne oder Engel. Verwenden Sie beispielsweise Materialien wie Moosgummi.
  • Möchten Sie hingegen Ihren Partner oder Ihre Partnerin mit einer selbst gebastelten Karte überraschen, dann können Sie zum Beispiel Herzen aus rotem Glanzpapier ausschneiden und diese auf die Karte kleben.
  • Je nachdem für welche Motive Sie sich entschieden haben, können Sie den Hintergrund der Karte anpassen. Den Hintergrund können Sie mit Buntstiften oder ebenfalls mit Pappe verschönern.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos