Alle Kategorien
Suche

38. SSW - Übungen, damit das Kind ins Becken rutscht

Gegen Ende der Schwangerschaft machen sich die meisten Frauen Gedanken, ob Ihr Kind sich in der richtigen Geburtslage befindet oder wie man es dort "hinbekommen" kann. Ab der 38. SSW können Sie Ihrem Kind mit ein paar Übungen den Weg weisen.

Erleichtern Sie dem Baby den Weg ins Becken.
Erleichtern Sie dem Baby den Weg ins Becken.

Was Sie benötigen:

  • Pezziball

Gerade gegen Ende der Schwangerschaft, meist um die 37. / 38. SSW (kurz für Schwangerschaftswoche) können ein paar Übungen Ihnen helfen, damit Ihr Baby den richtigen Weg ins Becken findet und sich dort schon mal für die anstehende Geburt positioniert.

Diese Übungen helfen ab der 38. SSW

  1. Stellen Sie sich aufrecht hin, sodass Ihre Füße ungefähr hüftbreit auseinanderstehen.
  2. Gehen Sie nun ganz leicht in die Knie, nur soweit, das die Beine nicht mehr durchgestreckt sind.
  3. Kippen Sie Ihr Becken nach vorne und nach hinten. Das heißt, gehen Sie einmal richtig in den Rundrücken (soweit dies in dem Schwangerschaftsstadium noch möglich ist) und so weit, wie Sie können ins Hohlkreuz.
  4. Wiederholen Sie diese Übung ein paar Mal.
  5. Anschließend versuchen Sie, Ihr Becken in die Normalstellung zu bringen, und kreisen mit den Hüften abwechselnd in jede Richtung.
  6. Sofern Sie einen Pezziball (Gymnastikball) besitzen, setzen Sie sich auf diesen Ball und kippen auch hier das Becken nach vorne und nach hinten.
  7. Ebenfalls auf dem Pezziball können Sie wunderbar kreisende Bewegungen mit dem Becken ausführen.
  8. Gehen Sie abschließend in den Vierfüßlerstand und machen Sie auch hier einen Rundrücken und ein Hohlkreuz, um das Becken zu bewegen.

Was Sie noch tun können

  • Versuchen Sie, so wenig wie möglich so zu sitzen, dass das Becken nach hinten gekippt ist. Legen Sie sich ein Kissen oder einen Sitzkeil unter, damit das Becken nach vorne gerichtet wird.
  • Verzichten Sie darauf, die Beine übereinanderzuschlagen, sondern setzen Sie sich lieber breitbeinig hin, sodass der Bauch zwischen den gegrätschten Oberschenkeln Platz finden kann.
  • Setzen Sie sich öfter mal im Schneidersitz hin.
  • Viel Dinge, bei denen Sie sich sonst nach vorne beugen würden, sollten Sie versuchen, in der Hocke mit nach außen gestellten Knien zu erledigen.

Meistens suchen sich die Babys zwar alleine den Weg ins Becken, aber mit diesen Übungen können Sie ab der 38. SSW sich und Ihr Kind auf die bevorstehende Geburt und den Geburtsweg vorbereiten.

Teilen: