Ohne Krankenschein 3 Tage zu Hause im Bett 

Wenn Sie sich zu krank für die Arbeit fühlen, ohne einen Krankenschein zu haben, sind Sie hier auf das Wohlwollen Ihres Arbeitgebers angewiesen.

  • Wenn Sie ansonsten ein zuverlässiger Mitarbeiter sind, wird der Chef Ihnen wahrscheinlich die 3 Tage verzeihen, in denen Sie krank sind, sofern sich so etwas nicht wiederholt.
  • In jedem Fall sollten Sie direkt mit offenen Karten spielen. Rufen Sie Ihren Chef an, wenn Sie sich krank und schlapp fühlen und Ihnen der Arzt keinen Krankenschein ausstellen möchte. 
  • Teilen Sie dem Chef mit, was Ihnen fehlt und warum Sie keinen Krankenschein haben oder warum Sie nicht zum Arzt gehen. Sie können sich hier mit Sicherheit einigen und für die 3 Tage dann Urlaubstage einsetzen. Ebenso können Sie Ihrem Chef anbieten, dass die 3 Tage, in denen Sie krank sind, nicht bezahlt werden.
  • Sorgen Sie in jedem Fall dafür, dass der Chef nicht Sie anrufen muss, warum Sie nicht zur Arbeit erschienen sind.

Konsequenzen ohne Krankenschein, wenn Sie nicht sofort melden

  • Wenn Sie ohne Krankenschein 3 Tage krank sind und Sie sich nicht sofort in der Firma melden, kann der Chef Sie abmahnen und sogar kündigen. Der Arbeitgeber muss solch ein Verhalten nicht hinnehmen. 
  • Selbst wenn Sie einen Krankenschein von Ihrem Arzt erhalten, sind Sie verpflichtet, sich umgehend zu melden. Der Krankenschein muss dann so schnell wie möglich eingereicht werden. Sie können hiermit auch Ihren Partner beauftragen.
  • Sie vermeiden so unangenehme Auseinandersetzungen mit dem Chef und mögliche Konsequenzen.

Es reicht aus, wenn Sie morgens in der Firma anrufen und sich krankmelden. Sie müssen dann auch nicht sofort zum Arzt. Es reicht aus, wenn Sie am zweiten Tag zu Ihrem Hausarzt gehen. Dieser kann Sie dann auch rückwirkend für den einen Tag krankscheiben. Halten Sie aber auf jeden Fall Kontakt zu Ihrem Chef, sodass dieser nicht raten muss, wo Sie bleiben.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.