0

3 Sprachkrankheiten

Es gibt verschiedene Störungen, welche die Ausdrucksfähigkeit beeinträchtigen können. Diese Sprachkrankheiten können unterschiedliche Ursachen haben und werden mit jeweils spezifischen Methoden therapiert.
Bild 1/3
Stottern ist eine der bekanntesten Sprachkrankheiten

Stottern ist eine der bekanntesten Sprachkrankheiten

Beim Stottern ist die Gleichmäßigkeit des Sprechens gestört, sodass es immer wieder zu ungewollten Unterbrechungen kommt. Diese können mitten in einem Satz oder einem Wort auftreten und führen dazu, dass eine Silbe oder ein Buchstabe mehrfach wiederholt wird. Für Betroffene ist es deswegen auch unangenehm, vor anderen zu sprechen. Warum die Symptome dieser oder ähnlicher Sprachkrankheiten auftreten, ist nicht völlig geklärt. Diskutiert werden etwa Besonderheiten der Entwicklung des Gehirns, genetische Ursachen oder allgemein eine Anfälligkeit des Sprachapparates gegenüber Störungen.

Bild 2/3
Bei einer Aphasie sind Hirnschäden die Ursache

Bei einer Aphasie sind Hirnschäden die Ursache

Bei einer Aphasie sind Schäden im Gehirn die Ursache dafür, dass viele Wörter nicht mehr ausgesprochen werden können. Die entsprechenden Begriffe fallen den Betroffenen scheinbar gar nicht mehr ein. Auch das Schreiben, Lesen und das Sprachverständnis können bei dieser Form der Sprachkrankheiten beeinflusst sein. Die Probleme können etwa nach einem Schlaganfall oder einem Schädelhirntrauma auftreten.

Bild 3/3
Das Lispeln verursacht ein Zischen

Das Lispeln verursacht ein Zischen

Beim Lispeln ist das Bilden von Lauten gestört, sodass gerade bei den Buchstaben s, z und ß sowie ch ein Zischen resultiert. Dabei werden die Buchstaben falsch gebildet, etwa an den Zähnen und so klingen die Laute verändert. Das kann auch durch eine Fehlstellung der Zähne oder auch durch Beeinträchtigungen des Hörens verursacht werden; denn wenn Laute falsch gehört werden, können sie nicht richtig imitiert werden.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.