Alle Kategorien
Suche

3 Monate zum Monatsende - Beispiel

3 Monate ist die reguläre Kündigungszeit vor allem für Mietwohnungen. Sie können das gewünschte Datum dann aber nicht an einen beliebigen Tag setzen, sondern müssen dies zum Monatsende halten. Ein bisschen kompliziert klingt das Ganze schon. Damit Sie verstehen, was gemeint ist und wie es funktioniert, sollten Sie ein Beispiel zur Anschauung nutzen. Wenn Sie vielleicht gerade selber in dieser Situation sind, können Sie eine gute Erklärung gebrauchen.

Die Kündigung muss immer auf den letzten Tag fallen.
Die Kündigung muss immer auf den letzten Tag fallen.

Ein normales Rückrufsrecht können Sie normalerweise innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluss nutzen. Die Vereinbarung für einen Arbeitsplatz oder einen gemieteten Wohnraum müssen Sie allerdings für einen Zeitraum von 3 Monaten beenden. Sie müssen diese Zeit voll ausschöpfen, das bedeutet für Sie, dass Sie nur zum Monatsende kündigen können. Sicher benötigen Sie erst einmal eine schriftliche Hilfestellung, wie Sie sie in diesem Ratgeberartikel finden können. Ein konkretes Beispiel können Sie dann auf Ihre Situation anpassen.

3 Monate zum Monatsende - Was bedeutet das?

  • Sicher ist, dass Sie das entsprechende Schreiben nicht gleich zum Anfang des Folgemonats entrichten können. Dies gilt auch für die nachfolgenden zwei Monate. Ebenfalls außer Acht gelassen werden sollte die Monatsmitte.
  • Denken Sie dabei immer 90 Tage weiter. Sie dürfen nicht von einem angefangenen Monat ausgehen, auch wenn vielleicht gerade einmal der erste Tag ist. Beziehen Sie sich immer auf den überübernächsten Abschnitt. Bedenken Sie, dass der Tag des Eingangs der Nachricht beim zutreffenden Unternehmen zählt und nicht das Erstelldatum. Glück können Sie haben, wenn Sie das Schreiben am ersten Monatstag direkt in die Firma liefern. In diesem Fall besteht die Chance, dass der Brief noch akzeptiert wird.

Die Erklärung am Beispiel

  • Gehen Sie im nachstehenden Text von einer zu kündigenden Wohnung aus. Es ist der 26.06.2013 und Sie möchten das Schreiben so schnell wie möglich wirksam machen.
  • Gehen Sie drei Monate vor - das ist in diesem Fall der Monat September. Natürlich ist auch der 26. schon ein am Schluss liegendes Datum. Sie müssen allerdings tatsächlich den letzten Tag ansprechen. Für den neunten Monat dieses Jahres ist das der 30.09.2013. Für diesen Zeitpunkt ist die Kündigung zu schreiben. Sie dürfen Ihren Einsatz nicht verpassen, es könnte sonst schnell passieren, dass Sie noch vier Wochen länger warten müssen. Sie dürfen nun noch bis zum Stichtag dort wohnen bleiben, dürfen aber danach nicht noch verweilen.

Das Verstehen der Frist "3 Monate zum Monatsende" ist gar nicht so schwierig, wie es am Anfang womöglich aussah. Viel komplizierter ist manchmal das Einhalten des gewünschten Monats.

Teilen: