Alle Kategorien
Suche

2-Zylinder-Motorräder - Wissenswertes

2-Zylinder-Motorräder haben Vor- und Nachteile. Deshalb muss jeder Motorradfahrer selbst abwägen, was für ihn wichtig ist.

2-Zylinder-Motorräder haben Vor- und Nachteile.
2-Zylinder-Motorräder haben Vor- und Nachteile. © Bärbel_selbst / Pixelio

Unter Motorradfahrern wird viel darüber diskutiert, ob 2-Zylinder-Motorräder besser oder schlechter sind, als Maschinen mit einer anderen Anzahl an Zylindern. Dazu sollten aber zunächst die Fakten geklärt werden. Es spielt aber auch der subjektive Eindruck eine große Rolle.

Das sollten Sie über 2-Zylinder-Motorräder wissen

  • 2-Zylinder-Motorräder gibt es ab einem Hubraum von 125 Kubikzentimetern. In diesem Segment haben derartige Maschinen große Vorteile gegenüber Motorrädern mit nur einem Zylinder. Der Grund dafür ist die sehr viel bessere Laufruhe des Motors. Außerdem wird bei derartigen Maschinen die höchste Leistung schon bei einer relativ niedrigen Drehzahl erreicht. Das bedeutet dann natürlich auch, dass sie weniger Kraftstoff verbrauchen.
  • Wenn Sie also die Wahl zwischen einem Motorrad mit einem oder einer Maschine mit 2 Zylindern haben, sollten Sie sich immer für ein 2-Zylinder Motorrad entscheiden.
  • Im Vergleich zu Krafträdern mit 4 Zylindern können Maschinen mit zwei Zylindern auch Vorteile haben. Zum einen sind die Motoren nur halb so schwer. Das bedeutet, dass das Motorrad eine geringere Eigenmasse hat. Dadurch können Sie selbst mit einer geringeren Motorleistung ziemlich zügig vorankommen.

Ein Motorrad mit zwei Zylindern hat auch Nachteile

  • 2-Zylinder-Motorräder haben im Vergleich zu 4-Zylinder-Maschinen aber auch einige Nachteile. Ein Motorrad mit einem 4-Zylinder-Motor hat eine höhere Laufruhe.
  • Außerdem ist aufgrund der höheren Schwungmasse des Motors das Fahren in einem höheren Drehzahlbereich möglich.
  • Der nutzbare Drehzahlbereich ist bei Krafträdern mit 4 Zylindern wesentlich größer. Dadurch sind die Motoren sehr viel agiler.

2-Zylinder-Motorräder eignen sich besonders gut für Motorradfahrer, die gerne auf langen Strecken gemütlich und sparsam fahren möchten. Für das sportliche Motorradfahren sind Maschinen mit 4 Zylindern besser geeignet.

Teilen: