Alle Kategorien
Suche

2 Betriebssysteme installieren - so wird's gemacht

Seit einigen Jahren gibt es einen regelrechten Hype für alternative Betriebssysteme, wie beispielsweise Linux, Ubuntu usw. 2 Betriebssysteme auf einem Computer zu installieren, ist nicht schwer. Suchen Sie eine Anleitung, wie Sie bei der Installation vorgehen sollten?

2 Betriebssysteme in einem oder getrennt installieren.
2 Betriebssysteme in einem oder getrennt installieren.

Wie Sie 2 Betriebssysteme aufspielen

Obwohl heute unterschiedliche Betriebssysteme eher in virtuellen Maschinen installiert werden, kann es durchaus sinnvoll sein, installierte Betriebssysteme auch separat und vollständig auf einem Computer zu installieren. 

  • Anwendungen für Ersteres sind vor allem dann vorhanden, wenn man die gesamten Kapazitäten, die ein Computer hat, im jeweiligen Betriebssystem nutzen möchte, insbesondere die Hardware, die in vielen virtuellen Maschinen durch die Emulation nicht richtig oder gar nicht funktionieren. Dies gilt oft für 3D-Grafikkarten, Eingabegeräte, Drucker, Scanner usw.
  • Prinzipiell kann man auf einem PC immer mehr als ein Betriebssystem installieren. Die Systeme werden dabei auf unterschiedliche Partitionen (oder alternativ einer zweiten Festplatte) installiert. Dies ist die erste Voraussetzung für die Installation. Die Festplatte muss mehrere Partitionen besitzen.
  • Die Partitionen können Sie zu verschiedenen Zeitpunkten einrichten. Es empfiehlt sich allerdings, dies bereits vor der Installation des zweiten Betriebssystems zu tun. Wenn Sie Windows (z. B. 7) installieren, können Sie bereits eine Partitionierung vornehmen. 
  • Wenn Sie lieber ein Werkzeug zur Partitionierung nutzen wollen, können Sie EASEUS Partition Manager Home Edition verwenden.
  • Auch Windows bietet die Möglichkeit an, Partitionen zu erstellen (Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung). Hier können Sie Ihre Festplatten einsehen und diese erweitern, verkleinern, partitionieren etc.
  • Ist eine weitere Partition angelegt, legen Sie den Installationsdatenträger des 2. Betriebssystems ein und starten den Computer neu. Wählen Sie beim Booten die CD/DVD aus und wählen beim Installationsvorgang die andere Partition als Zieldatenträger aus.
  • Windows und Linux installieren automatisch einen Bootmanager, sodass Sie beim Start das gewünschte Betriebssystem auswählen können.

Hinweis: Es ist immer sinnvoller, das ältere Betriebssystem zuerst zu installieren, da das neuere im Anschluss die richtigen Einstellungen des älteren meist besser erkennt.

Systeme auf einer VM installieren

  • Installieren Sie das zweite Betriebssystem der beiden vorhanden Betriebssysteme in einer virtuellen Maschine (VMWare oder VirtualPC etc.), wenn Sie denken, dass Sie an das zweite System keine großen Anforderungen in Bezug auf Performance oder Hardware-Nutzung stellen.
  • Die virtuelle Maschine simuliert einen Computer, sodass Sie in diesem ein abgeschottetes Betriebssystem haben. In diesem können Sie Anwendungen wie gewohnt ausführen (die Ausnahmen bilden die oben angesprochenen Hardwarebeschränkungen). 
  • Zwischen den Systemen können Daten ausgetauscht werden, Sie können das Netzwerk/Internet verwenden und auch bestimmte Geräte, wie eingeschränkt Drucker, ansprechen. Daher ist eine virtuelle Maschine für einfachere Anwendungen durchaus geeignet und kann für allerlei Betriebssysteme verwendet werden (Linux, Windows usw.).

Unmittelbar nach dem Neustart erscheint ein sogenannter Bootloader. Darin können Sie auswählen, welches Betriebssystem Sie hochfahren möchten.

Weiterer Autor: Martin Lembke

Teilen: