Alle Kategorien
Suche

2.5-Zimmer-Wohnung optimal nutzen - so gelingt die Einrichtung

Eine 2-5 -Zimmer-Wohnung bietet einiges an Platz, ist aber auch nicht allzu groß. Je nachdem ob Sie die Wohnung allein oder mit einer anderen Person zusammen beziehen, bieten sich unterschiedliche Aufteilungsmöglichkeiten an.

Wie teilen Sie die Wohnung auf?
Wie teilen Sie die Wohnung auf?

2.5 Zimmer als Single

  • Die klassische Aufteilung einer 2.5-Zimmer-Wohnung für eine Einzelperson besteht aus Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer, wobei das kleine Zimmer entweder zum Schlafen oder zum Arbeiten genutzt wird. Aber es gibt auch Alternativen.
  • Wem die strenge Trennung nach Lebensbereichen nicht gefällt, der kann zwei der drei Zimmer zu einem Wohn- und Schlafbereich zusammenfassen. Mit Schlafcouch oder umklappbaren Betten lassen sich hier gemütlich Sitz- und Schlafgelegenheiten schaffen. Wenn Sie Besuch erwarten, können Sie einfach die Tür zwischen den Zimmern schließen und haben ein Gästezimmer.
  • Auch der Essbereich lässt sich gut in diesen Gesamtwohnbereich integrieren, da Sie so viel Platz zur Verfügung haben.
  • Das dritte Zimmer können Sie entweder zum Arbeiten nutzen, als separates Esszimmer oder als drittes, kleines Wohn-, Schlaf- und Gästezimmer.
  • Der Vorteil dieser kombinierten Aufteilung besteht darin, dass die ganze Wohnung gemütlich und besucherfreundlich ist. Wer allerdings gern einen ganz privaten Schlafbereich hat, der sollte sich diesen in einem der Zimmer einrichten.

Die Wohnung zu zweit nutzen

  • Wer eine 2.5-Zimmer-Wohnung zu zweit nutzen möchte, als Paar oder als WG, sollte sich zunächst überlegen, wie viel Privatsphäre beide Bewohner benötigen.
  • Wenn jeder ein eigenes Zimmer haben möchte, kann das dritte, kleinere Zimmer als gemeinsames Wohn- und Esszimmer genutzt werden. Achten Sie in diesem Fall bei der Wahl der Wohnung darauf, ob die beiden größeren Zimmer separat betreten werden können, oder ob ein Zimmer oder das Badezimmer möglicherweise nur über eines der Zimmer zugänglich ist.
  • Falls Sie den gesamten Wohnraum gemeinsam nutzen möchten, bieten sich dieselben Aufteilungsmöglichkeiten wie für eine Einzelperson an.
  • Wer mit wenig Platz auskommt, kann auch zu dritt in einer 2.5-Zimmer-Wohnung wohnen. Innerhalb einer WG bietet das kleine Zimmer dann eine günstige Wohngelegenheit, die allerdings kleiner als 10 Quadratmeter ist.
Teilen:

Verwandte Artikel