Alle Kategorien
Suche

19.SSW - diese Veränderungen bemerken Sie an sich

Im Laufe einer Schwangerschaft bemerken Frauen Veränderungen an sich. Oft sind sie aber unsicher und können diese nicht richtig einordnen. Ab der 19. SSW beginnt für viele Frauen ein neues Kapitel, da sie ihr Baby nun bewusster wahrnehmen.

Bis zur Geburt dauert es noch eine Weile!
Bis zur Geburt dauert es noch eine Weile! © Renate_Tröße / Pixelio

Veränderungen ab der 19. Schwangerschaftswoche

  • In der 19. SSW können Sie Ihr Baby  größen- und gewichtstechnisch mit einem Paket Butter vergleichen. Es ist knapp 14 Zentimeter groß und wiegt zwischen 200 und 300 Gramm.
  • Da es sich immer weiter entwickelt und auch die Muskeln trainiert werden, bemerken Sie nun immer häufiger Tritte an die Bauchdecke.
  • Außerdem wächst auch das Gehirn und die Sinne verfeinern sich. Ihr Baby beginnt nun, zu hören. Ist es einmal sehr unruhig, reden Sie mit leiser und ruhiger Stimme mit ihm, während Ihre Hände auf dem Bauch liegen. Wahrscheinlich wird sich Ihr Baby dann schneller beruhigen. Sie können ihm aber auch klassische Musik vorspielen.
  • Natürlich wächst auch Ihr Bauch. Allerdings ist in der 19. SSW die Größe von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. Während Sie bei anderen Schwangeren einen relativ großen Bauch sehen, kann Ihr Bauch noch ziemlich flach sein.
  • Vielleicht bemerken Sie außerdem, dass sich Ihre Gebärmutter von Zeit zu Zeit etwas zusammenzieht. Lässt dieser Zustand nach etwa einer Minute nach und werden die Abstände dazwischen nicht kleiner, handelt es sich wahrscheinlich um Übungswehen, die nichts mit der Geburt zu tun haben. Ihr Körper trainiert nur etwas für die anstrengende Geburt. Sind Sie sich unsicher oder setzen Blutungen ein, informierten Sie Ihren Gynäkologen.
  • Halbzeit! - Mit der 20. Schwangerschaftswoche (kurz SSW) haben Sie die Hälfte Ihrer …

  • Wenn Sie wissen möchten, ob Sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, sollten Sie beim nächsten Besuch beim Gynäkologen nachfragen. Wenn der Fötus sich nicht versteckt, ist es nun im Ultraschall sehr gut zu erkennen.

Entwicklungen ab der 20. SSW

  • Wenn Sie die 19. SSW überschritten haben und sich so langsam auf das dritte Trimester zubewegen, erkennt man Ihren Babybauch nun meistens, auch wenn man nicht weiß, dass Sie schwanger sind.
  • Da Baby und Gebärmutter immer größer werden, wird der Magen häufig nach oben gedrückt. Magensäure kann dann durch den Schließmuskel austreten und bei Ihnen zu Sodbrennen führen.
  • Auch nach unten drückt das Baby. Wahrscheinlich müssen Sie nun häufiger auf die Toilette gehen als zuvor.
  • Immer häufiger und stärker spüren Sie nun außerdem Ihr Baby treten. Wahrscheinlich haben Sie aber schon herausgefunden, wann es besonders aufgeregt ist und wie Sie es beruhigen können.
  • Da Sie nun viele Extrakilos mit sich herumtragen müssen, muss auch Ihr Herz verstärkt arbeiten. Sie werden merken, wie Sie Anstrengungen meiden, die Sie vorher mühelos bewerkstelligen konnten.
  • Haben Sie zeitweise Krämpfe in den Waden? Ihr Baby verbraucht ab der 19. SSW einen Teil der Mineralstoffe, die Sie mit der Nahrung zu sich nehmen. Essen Sie nicht ausgewogen genug, kann ein Mangel entstehen, der unter anderem zu Wadenkrämpfen führen kann.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.