Alle Kategorien
Suche

10 GB Datenvolumen kopieren - so gelingt's zügig

Es kann vorkommen, dass Sie ein hohes Datenvolumen von beispielsweise 10 GB von einem Ort zum anderen kopieren müssen, etwa um es zu sichern. Nutzen Sie dafür eine schnelle und stabile Leitung.

Daten können auch schnell kopiert werden.
Daten können auch schnell kopiert werden.

10 GB sind ein recht hohes Datenvolumen. Wenn Sie dieses von Ihrer Festplatte an einen anderen Ort kopieren möchten, sollten Sie vor allem eine sichere Verbindung schaffen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn der Kopiervorgang unterbrochen wird, weil beispielsweise die WLAN-Verbindung nicht stabil genug ist. Für große Datenmengen eignet sich eine kabelgebundene Leitung ohnehin besser.

Nutzen Sie ein kabelgebundenes Netzwerk für große Datenvolumen

  • Große Datenmengen von 10 GB und mehr sollten Sie nicht über kabellose Netzwerke wie WLAN oder Bluetooth kopieren. Auch wenn Sie den schnellen WLAN n-Standard nutzen, schafft dieser "nur" 600 MBit pro Sekunde. 
  • Auch kabelgebundene Netzwerke haben unterschiedliche Standards. Möchten Sie ein schnelles Gigabit-Ethernet nutzen, haben Sie eine maximale Kopiergeschwindigkeit von 1000 MBit pro Sekunde. Dies ist erheblich schneller, die Geschwindigkeit kann jedoch nur erreicht werden, wenn die Peripherie aller Geräte darauf ausgelegt ist.
  • Möchten Sie von einer USB-Festplatte auf eine andere kopieren, kommt es auf den USB-Standard an. Nutzen Sie USB 3.0, können Sie 5 GBit pro Sekunde kopieren, beim langsameren USB 2.0 sind es nur 480 MBit pro Sekunde.

Übertragungszeiten für 10 GB bei unterschiedlichen Standards

  • Im WLAN n-Standard benötigen Sie für das Kopieren der Datenmenge eine Zeit von etwa 133 Sekunden. Dies setzt voraus, dass sowohl Ihr Router als auch die Schnittstelle des Computers diesen Standard unterstützen.
  • Nutzen Sie das Gigabit-Ethernet, müssen Sie nur etwa 80 Sekunden warten, bis Ihre Daten übertragen sind.
  • Im schnellen USB 3.0 Standard ist Ihre Datenmenge innerhalb von 16 Sekunden übertragen, dagegen benötigt sie mit USB 2.0 etwa 167 Sekunden.

Ein weiterer neuer Standard trägt den Namen Thunderbolt. Die Schnittstelle wird in allen Apple-Geräten bereits standardmäßig verbaut. Die Festplatten sind noch sehr teuer, sie haben die gleiche Datenübertragungsrate wie USB 3.0 von etwa 5 GBit pro Sekunde. Mit dieser kann ein Datenvolumen von 10 GB sehr schnell übertragen werden.

Teilen: