Alle Kategorien
Suche

1-Personen-Kuchen - Rezept für Schokokuchen im Glas

Wenn man zwischendurch einmal Hunger auf einen saftigen Schokokuchen hat, ein ganzer Kuchen für einen alleine aber zuviel ist, dann sind Kuchen im Glas die perfekte Lösung. Die Gläser werden gleich nach dem Backen verschlossen und bleiben in etwa 8 Wochen (meist länger) haltbar. Somit sind diese Köstlichkeiten genau das Richtige für einen 1-Personen-Haushalt.

Schokokuchen lässt sich auch toll als Einzelportionen in Gläsern backen.
Schokokuchen lässt sich auch toll als Einzelportionen in Gläsern backen.

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 200 g Schokolade (60 % Kakaonateil)
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 50 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • etwas Rumaroma oder Bittermandelöl
  • Außerdem:
  • 6 Einweckgläser (Inhalt ca. 230 ml) mit Schraubdeckel
  • Butter zum Fetten der Gläser

Der Teig für die 1-Personen-Kuchen im Glas kommt mit wenig Mehl aus. Das macht ihn schön locker und saftig. Der hohe Schokoladenanteil sorgt dafür, dass Schokoliebhaber voll auf Ihre Kosten kommen.

1-Personen-Kuchen - zuerst rühren Sie den Teig an

  1. Zerbrechen Sie die Schokolade in grobe Stückchen und geben Sie sie zusammen mit der Butter und dem Zucker in eine Schüssel. Über dem Wasserbad wird alles nun geschmolzen und gründlich verrührt, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  2. Füllen Sie die warme Schokoladenmasse nun in eine Rührschüssel und lassen Sie sie ein wenig abkühlen.
  3. Als Nächstes werden die Eier nach und nach unter die Schokoladenmasse geschlagen. Wenn Sie Rum oder Bittermandelöl verwenden möchten, dann geben Sie auch dieses jetzt hinzu.
  4. Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und sieben Sie es anschließend zur Schokomasse. Alles wird nun gründlich, aber nicht zu lange verrührt. Rühren Sie nur so lange, bis eine glatte Teigmasse entstanden ist.

Gläser füllen und backen - letzte Schritte

  1. Fetten Sie nun die Einweckgläser mit ein wenig Butter aus. Am einfachsten geht das, wenn Sie die Butter hierfür schmelzen.
  2. Füllen Sie den Teig nun in die Gläser. Ein Glas darf maximal 3/4 gefüllt sein.
  3. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech werden die Gläser nun in den vorgeheizten Backofen (160 °C) geschoben. Der Kuchen muss etwa 35 Minuten backen. Nach der Backzeit machen Sie eine Stäbchenprobe, um zu testen, ob der Kuchen gar ist. Bleibt kein Teig mehr am Stäbchen kleben, können Sie die Gläser aus dem Ofen nehmen.
  4. Die Kuchen im Glas werden jetzt sofort mit den Deckeln verschlossen und sind mehrere Wochen haltbar. Für Ihren 1-Personen-Haushalt haben Sie jetzt immer eine leckere Nascherei im Haus.

TIPP: Die Gläser sollten vor der Verwendung ausgekocht werden, um eine größtmögliche Keimfreiheit zu erreichen. So bleiben eingeweckte Lebensmittel länger haltbar.

Guten Appetit!

Teilen: